Hunde, selbst das kleinste Schoßhündchen, brauchen für eine artgerechte Haltung so einiges: Liebe und Zuwendung, Erziehung, Bewegung und kognitive Reize. Das alles, je nach Rasse, natürlich mal mehr, mal weniger. Was aber wirklich alle Hunde brauchen, sind Abwechslung und Bewegung, da sie ansonsten körperlich und geistig verkümmern, eventuell sogar Fehlverhalten und Ticks entwickeln, die das Zusammenleben mit ihnen erschweren und den Kontakt zu anderen Menschen oder Hunden problematisch gestalten. Gerade ältere Hundebesitzer sind aber leider oft nicht mehr in der Lage, ihren Hunden die erforderliche Bewegung zu verschaffen. Dieses Problem kann nun, dank einer genialen Erfindung aus den Vereinigten Staaten, endlich gelöst werden: Die Ballwurfmaschine für Hunde sorgt dafür, dass Ihr Hund ausreichend bewegt wird und nimmt Ihnen den Druck, dies selbst erledigen zu müssen.

Ein Gewinn für Sie und für Ihren Hund

Mit dem Erwerb einer Ballwurfmaschine für Hund sorgen Sie in Ihrem Haus dafür, dass es nur Gewinner gibt, da sowohl Sie als auch Ihr Hund sehr von diesem nützlichen Hundespielzeug profitieren werden:

  • Sie als Besitzer werde entlastet
  • Sie sparen viel Zeit
  • Ihr Hund bekommt ausreichend Bewegung
  • Kognitive Reize sorgen für gute Laune bei Ihrem Hund

Lesen Sie im Einzelnen, wie die Ballwurfmaschine Ihnen und Ihrem Hund das Leben schöner machen kann:

Entlastung

Niemand kann garantieren, dass nicht durch Krankheit oder einen Unfall die eigene Leistungsfähigkeit gemindert wird – ganz zu schweigen vom natürlichen Altern, gegen das niemand etwas tun kann. Wer also nach einem anstrengenden Tag nicht mehr die Kraft hat, sich intensiv um seinen Hund zu kümmern, dem nimmt die Ballwurfmaschine die Sorge ab, dass sein Hund vernachlässigt wird. So ist niemand gezwungen, über die eigene Belastungsgrenze zu gehen, damit der Hund beschäftigt wird – die Maschine nimmt Ihnen einen großen Teil der Arbeit ab.

Zeitersparnis

Das Spiel mit der Ballwurfmaschine ist für Ihren Hund ein sehr effektives Training. Falls also einmal keine Zeit für einen ausführlichen Spaziergang ist, reicht eine Einheit mit der Ballwurfmaschine und Ihr Hund hat sich trotzdem ausreichend bewegt. Mit ein wenig Training – dazu unten mehr – kann Ihr Hund das Spielgerät sogar selbst bedienen und sich somit komplett alleine beschäftigen.

Training

Eine Runde mit der Ballwurfmaschine ersetzt einen langen Spaziergang, kann aber auch zusätzlich als Trainingseinheit angeboten werden. Ihr Hund bekommt auf jeden Fall genug Bewegung!

Geistige Gesundheit

Hunde, die kognitiv nicht gefordert werden, verkümmern nach und nach. Die vielen Funktionen der Ballwurfmaschine bieten immer neue Anreize, sodass Abwechslung beim Spiel garantiert ist. Intelligente Hunde bedienen das Gerät nach etwas Training sogar ganz alleine und sind somit ihr eigener Spielkamerad.